❗ Jetzt Muster bestellen ❗

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Fragen? Ruf uns an: 04131 217 3055

7 Verlegearten von Parkett – Ein Überblick

7 Verlegearten von Parkett – Ein Überblick
Mit dem Parkett Verlegemuster fügen wir dem Raum Textur, Dimension und letztendlich das gewisse Etwas hinzu.
Übersicht

Es ist das i-Tüpfelchen auf unserem Holzboden-Kunstwerk. Die Verlegeart ist ein wichtiges Gestaltungselement bei Parkett und beschreibt die Art und Weise, wie die Parkettstäbe im Raum verlegt werden.

Jede Verlegeart erzeugt dabei unterschiedliche Muster und Effekte, die maßgeblich zur räumlichen Wahrnehmung und dem Gesamtbild des Bodens beitragen.

In diesem Artikel erfährst du alles über die verschiedenen Parkett Verlegemuster, sowie ihre optische Wirkung auf den Raum. Außerdem geben wir dir wertvolle Tipps für die richtige Wahl des passenden Musters.

Die 7 gängigsten Verlegearten von Parkett

Schiffsboden

Schiffsboden, auch “wilder Verband” genannt, ist der beliebte und zeitlose Klassiker unter den Parkett Verlegearten und erinnert mit seinem Design an das Deck eines edlen Schiffes – ein Blickfang in jedem Raum.

Verlegung

Die Parkettstäbe werden längs zur Raumachse verlegt und verlaufen parallel, aber unregelmäßig, also nicht auf selber Höhe, zueinander. Dabei haben sie eine einheitliche Breite und Länge.

Wirkung

Ein Parkettboden im Schiffsboden-Muster bringt Ruhe und Ausgeglichenheit in jeden Raum und kommt in vielen verschiedenen Bereichen gut zur Geltung. Durch seine Längslinien wirkt er besonders raumverlängernd und eignet sich daher für Räume, die optisch vergrößert werden sollen.

Fischgrät

Die Fischgrät-Verlegeart hat ihren Ursprung im schicken Frankreich des 16. Jahrhunderts und galt lange als Symbol für Luxus und Wohlstand. Heute ist sie für jedermann zugänglich und eine angesagte Wahl für moderne Wohnräume.

Verlegung

Das Fischgrätmuster ist eine Verlegeart für Parkett, bei der die Stäbe in einem Winkel von 45 Grad zueinander verlegt werden. Dabei werden die Parkettstäbe so angeordnet, dass sie das charakteristische Fischgrätmuster bilden.

Wirkung

Das Muster des Parketts kann je nach Breite der Stäbe und Winkel der Verlegung sehr unterschiedlich aussehen. Es kann entweder parallel zur Raumachse oder diagonal verlegt werden und verleiht dem Raum dadurch eine dynamische und moderne Ausstrahlung.

Fischgrät-Parkett ist für kleine und schmale Räume geeignet, da das Muster optisch verbreiternd wirkt und den Raum größer erscheinen lässt. In großen Räumen wirkt das Verlegemuster besonders beeindruckend und schafft eine elegante Atmosphäre.

Englischer Verband

Der englische Verband hat seinen Ursprung vermutlich im 16. Jahrhundert in England, wo die halbe Längsversetzung der Parkettstäbe an das Muster der englischen Backsteine erinnerte und erstmals systematisch angewendet wurde.

Verlegung

Die Parkettstäbe werden bei englischen Verband regelmäßig und präzise um eine halbe Länge verschoben, nebeneinander angeordnet.

Wirkung

Durch die exakte Versetzung der Stäbchen um eine halbe Länge entsteht ein gleichmäßiges und ruhiges Muster im Raum.

Englischer Verband kann einen Raum optisch verlängern und somit größer wirken lassen. Gleichzeitig kann er aber auch in kleineren Räumen eingesetzt werden, um diesen eine edle und exklusive Note zu verleihen.

Altdeutscher Verband

Der Altdeutsche Verband ist eine klassische Verlegeart für Parkett, die ihren Ursprung im traditionellen deutschen Handwerk hat.

Verlegung

Altdeutscher Verband wird durch eine Verlegung von zwei parallel verlegten Stäben mit einem Stab im rechten Winkel an beiden Enden gebildet. Jedes Element wird dann um die Hälfte der Länge der beiden parallelen Stäbe versetzt, um das charakteristische Muster zu erzeugen.

Wirkung

Dieses Verlegemuster eignet sich besonders für rustikale Einrichtungsstile da es durch sein Ornament ein behagliches und traditionelles Feeling schafft, das an alte Fachwerkhäuser erinnert. Auch für kleine Räume ist er bestens geeignet, da er durch seine streng geometrische Form den Raum nicht erdrückt.

WürfelMuster

Das Würfelmuster hat eine Struktur, die dem Format eines Würfels ähnelt. Es setzt sich aus vielen kleinen Quadraten zusammen und bildet dadurch ein Muster, das an ein Schachbrett erinnert.

Verlegung

Der Würfelverband ist ein geometrisches Parkettmuster, bei dem mehrere parallel verlegte Stäbe zu Quadraten zusammengesetzt werden. Die Quadrate werden hierbei horizontal und vertikal versetzt aneinandergereiht, sodass ein lebendiges und interessantes Muster entsteht.

Wirkung

Das Würfel Verlegemuster verleiht Räumen eine klassische und zeitlose Eleganz, wobei es besonders für Räume mit hohen Decken oder repräsentative Räume wie Foyers, Bibliotheken oder Büros geeignet ist.

Durch die regelmäßigen und symmetrischen Formen entsteht ein besänftigender und ausgewogener Effekt im Raum.

Leiterverband

Die Bezeichnung “Leiterverband” beschreibt die Anordnung der Parkettstäbe, welche an die Sprossen einer Leiter erinnert.

Verlegung

Der Leiterverband entsteht durch die parallel zueinander verlegte Positionierung der Dielen, sowie einer weiteren Stäbchenreihe, die im rechten Winkel zu den Stäbchen des Parketts angeordnet ist.

Wirkung

Der Leiterverband ist eine hervorragende Wahl für Räume, in denen eine interessante Textur und eine visuelle Verlängerung des Raumes erwünscht sind. Der Leiterverband ist auffällig und dennoch elegant und verleiht dem Raum eine besondere Note.

Parallelverband

Der Begriff “Parallelverband” beschreibt die symmetrische Anordnung von Dielen oder Parkettstäben in gleichmäßigem Abstand zueinander.

Verlegung

Der Parallelverband wird durch das Verlegen von Dielen gebildet, die parallel zueinander verlaufen. Die Parkettstäbe werden in gleichmäßigen Abständen verlegt und bilden so eine durchgehende, gerade Linie.

Wirkung

Der Parallelverband wirkt sich beruhigend auf die Raumstimmung aus und lässt ihn optisch breiter erscheinen. Die parallele Anordnung der Stäbchen erzeugt eine harmonische Struktur und vermittelt ein Gefühl von Ordnung und Klarheit. Dadurch eignet sich der Parallelverband besonders gut für Räume, in denen eine ruhige Atmosphäre gewünscht ist, wie beispielsweise Schlafzimmer oder Büros.

Ein Muster für jeden Raum: Wie du das ideale Verlegemuster findest

Mit diesen Tipps kannst du sicherstellen, dass der Bodenbelag nicht nur ästhetisch ansprechend aussieht, sondern auch funktional und harmonisch zum Raum passt.

  • Berücksichtige die Form und Größe des Raums bei der Auswahl vom Verlegemuster.

    In einem kleinen Raum ist es ratsam, ein Verlegemuster zu wählen, das den Bereich streckt und größer erscheinen lässt, wie zum Beispiel der Leiterverband. Ein größeres Zimmer kann hingegen mit einem komplexeren Muster wie dem Fischgrätenmuster gestaltet werden.

  • Achte auf den Stil und das Design des Raums und wähle ein Verlegemuster, das dazu passt.

    Ein moderner und minimalistischer Raum könnte von einem schlichten Parallelverband profitieren, um eine klare und schlichte Ästhetik zu schaffen. Wenn du hingegen einen rustikalen Raum mit Parkett auslegen willst, bietet sich der altdeutsche Verband an, um ein natürliches und traditionelles Flair zu schaffen.

  • Beachte den Lichteinfall und die Verlegerichtung, um die Auswirkung des Musters auf den Raum zu optimieren.

    Zum Beispiel kann ein Muster in einem hellen Raum auffälliger sein als in einer dunkleren Räumlichkeit. Wenn du ein Design mit horizontalen Linien in einem Raum mit vertikalem Tageslicht verlegst, kann die Fläche optisch verkürzt werden. Wenn du jedoch die Verlegerichtung parallel zur Fensterfront wählst, kann der Raum optisch verlängert werden. Ein diagonales Muster lässt den Raum größer erscheinen, wenn es von der Eingangstür aus diagonal verlegt wird.

  • Überlege, ob du das Verlegemuster als zentralen Fokus des Raums oder als Hintergrund verwenden möchtest.

    Wenn du einen Raum mit vielen dekorativen Elementen und Möbeln hast, könnte eine einfache, dezente Anordnung als Hintergrund dienen, um den Fokus auf die anderen Elemente zu legen. Ein schlichter Schiffsboden oder ein englischer Verband sind hierfür gute Optionen.

    Bewohnst du jedoch einen Raum mit einer minimalistischen Einrichtung, könnte ein Muster als zentraler Fokus dienen und dem Raum mehr Persönlichkeit verleihen. Dafür eignen sich z. B. das Fischgrät oder das Würfelmuster.

    Plus: Die Verwendung von Holz in verschiedenen Farbtönen kann eine aufregende Möglichkeit sein, durch den so erzeugten Kontrast, das Aussehen und die Wirkung von Verlegemustern nochmal zusätzlich zu betonen.

  • Wähle das Parkett Verlegemuster das deinem persönlichen Geschmack und Style am meisten entspricht.

    Lass dich nicht von anderen Faktoren einschränken und wähle letzten Endes das Verlegemuster, das dein Herz höher schlagen lässt! Schließlich ist dein Zuhause dein Rückzugsort und dein ganz persönlicher Wohlfühlort.

    Wir unterstützen dich gerne bei der Suche nach dem idealen Parkett, das deine Wünsche und Vorstellungen erfüllt und dich jeden Tag aufs Neue begeistert!