❗ Jetzt Muster bestellen ❗

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Fragen? Ruf uns an: 04131 217 3055

Was sind Landhausdielen?

Was sind Landhausdielen?
Rustikal und edel anmutend zugleich, verwandeln Landhausdielen jeden Wohnraum in ein wohliges Zuhause.

Sie erinnern an Urlaub auf dem Land, einen strahlend blauen Himmel, saftig grüne Natur und weidende Kühe. Landhausdielen sind mehr als nur ein Bodenbelag, sie vermitteln ein bestimmtes Gefühl und sind deshalb nicht ohne Grund der absolute Klassiker im Bereich der Holzböden.
Übersicht

Die für Parkett Landhausdielen charakteristischen langen Dielen verleihen dem Raum Weiträumigkeit und die natürliche Holzoptik sorgt für eine behagliche Wärme.

Dabei kann man mit Landhausdielen weit mehr als „nur“ das traditionelle Flair von Landhäusern kreieren. Mit dem richtigen Zusammenspiel von Einrichtung, Farben und Oberflächen ist selbst ein modernes und zeitgemäßes Wohnkonzept möglich.

Haben wir dein Interesse geweckt? Im folgenden Artikel erfährst du mehr zum Thema “Landhausdiele” und was dieser Bodenbelag sonst noch kann, außer schön auszusehen.

Was sind Landhausdielen?

Als Landhausdielen werden lange Parkett Bodendielen bezeichnet, die aus breiten und massiven Holzstücken gefertigt werden. Das Format beträgt in der Länge je nach Modell 1,70 m – 2,20 m und in der Breite 19 – 26 cm.

Die Dielenoptik einer Landhausdiele besteht aus einer auffälligen Maserung, die sich aus verschieden stark ausgeprägten Ästen, Poren, Strahlen und Jahresringen zusammensetzt.

Optik und Name der Dielen beziehen sich vor allem auf den beliebten Landhausstil, der sich durch den ländlichen Charakter von Wohnungseinrichtungen mit dem Einsatz von natürlichen Materialien wie Holz, Rattan und Leinen auszeichnet.

Landhausdiele vs. Schiffsboden: Wo sind die Unterschiede?

Der wesentliche Unterschied zeigt sich in der Deckschicht. Während die Landhausdiele aus einer einzigen, durchgängigen Oberfläche besteht (1-Stab), setzt sich die Schiffsbodendiele aus mehreren versetzt zueinander liegenden Holzstücken zusammen, wobei immer drei einzelne Stabelemente (3-Stab) nebeneinander miteinander verbunden werden.

Holzdielen vs. Parkett: Was ist besser?

Lang zugeschnittene Holzbretter werden als „Dielen“ bezeichnet und im Format des Holzes liegt eigentlich auch schon der einzige Unterschied zum klassischen Parkett.

Im Vergleich zu den deutlich längeren Holzelementen eines Dielenbodens, besteht ein Parkettboden aus kleinteiligen Stäben, wodurch eine große Auswahl der Verlegemuster möglich wird (z.B. Fischgrät,- oder Mosaikparkettboden).

Welche Holzart eignet sich für Landhausdielen?

Jede Diele ist ein Unikat und besitzt, je nach Holzart, eine ganz eigene Charakteristik in Maserung und Farbton.

Von Laub- und Nadelhölzern wie Eiche, Buche, Kiefer und Zirbe, bis hin zu Edelhölzern wie Nuss- und Kirschbaumholz, ist für Landhausdielen die Verwendung vieler Holzarten denkbar.

Eine Holzart sticht hier in Beliebtheit und Verwendbarkeit aber in besonderem Maße heraus. Die Eiche ist nicht nur unser persönlicher Favorit, sondern auch die populärste und für Holzböden am häufigsten verwendete Holzbodenart.

Aus diesem Grund findest du in unserem Sortiment auch fast ausschließlich Böden aus Eichenholz.

Eiche zeichnet sich durch ihr robustes und langlebiges Holz aus und ist in einer Vielfalt an Farben erhältlich. Ob Naturfarben, dunkel „geräuchert“, weiß, grau oder in Rohholzoptik …wirf am besten selbst ein Blick auf unser umfassendes Farbsortiment!

Sonderformat: XL Schlossdiele

Mit einer Länge von bis zu 11 Metern beansprucht die Schlossdiele nicht nur ihren Namen wegen die Königsklasse der Dielenformate. XL Schlossdielen werden in Räumen durchgängig, von einer Wand bis zur anderen hin verlegt.

Das stabile Holz wird aus dem Herzstück des Eichenbaumes geschnitten und erzeugt durch eine großzügige Abmessung das Gefühl von Luxus und Eleganz und ist überwiegend für großflächige Räume und Säle mit hohen Decken geeignet.

Oberflächenstruktur von Landhausdielen

Einen großen Unterschied im Aussehen und dem Bodengefühl beim Barfuß laufen, macht die Wahl zwischen einer geschliffenen, gebürsteten oder gehobelten Oberflächenstruktur.

 

Landhausdielen Glatt Geschliffen

Die geschliffene Oberfläche ist glatt und eben, wirkt dadurch besonders ruhig und elegant.

Landhausdielen Gebürstet

Durch die Bürstung in Faserrichtung wird die sichtbare Struktur des Bodens sichtbar und fühlbar unterstrichen.

Landhausdielen Handgehobelt

Die handgehobelten Dielen verleihen dem Boden eine wellenartige Oberfläche, die sich als einzigartig in Optik und Haptik erweist.

Landhausdielen mit Lack oder Öl behandeln?

Beide Oberflächenbehandlungen können auf Landhausdielen angewandt werden und bringen ihre ganz individuellen Pros und Kontras mit sich. Welche das genau sind, verraten wir dir hier: „Oberflächenbehandlung für den Parkettboden: Lackieren vs. Ölen“

 

Vorteile von Landhausdielenboden

  • Zeitloses und natürlich schönes Aussehen

  • Langlebig und formstabil durch Mehrschicht-Aufbau

  • Vielfältige Auswahl an Holzart, Farbe und Oberflächenstruktur

  • Der Rohstoff Holz ist wohngesund und nachhaltig

  • Ein hochwertiges Parkett kann den Wert eines Hauses steigern

Möglichkeiten der Verlegung

Boden schwimmend verlegen oder verkleben?

Es gibt 2 gängige Verlegearten beim Parkett. Bei der Wahl zwischen einer schwimmenden Verlegung oder einer Verklebung, richtet sich unsere klare Empfehlung fast immer zu einer Vollverklebung des Parkettbodens mit dem Untergrund.

Bei der Verklebung werden die einzelnen Dielen mit einem passenden Parkettkleber vollständig mit dem Untergrund verbunden. Die dadurch verschlossenen Luftblasen und Hohlräume sorgen für einen Minimierung des Trittschalls.

Zudem ist eine Verklebung umso wichtiger, wenn du den Boden auf eine wassergeführte Fußbodenheizung verlegen willst!

 

In welche Richtung sollte die Diele verlegt werden?

Die Verlegerichtung beeinflusst maßgeblich die Raumwirkung. Wird zur Längsrichtung hin verlegt, werden Räume optisch in die Länge gezogen, wohingegen die Verlegung in Querrichtung den Raum breiter erscheinen lässt.

Genauso entscheidend für die optische Wirkung von Wohnräumen ist dabei die Orientierung an der Hauptlichtquelle (Fenster).

Verlegt man in Richtung der Lichtquelle, werden Fugen und Holzmaserung weniger sichtbar. Im Gegensatz dazu, betont die Verlegung quer zum Licht die Struktur der Dielen und gibt dem Raum Tiefe.

Möchtest du noch mehr wertvolle Tipps für eine perfekte und einfache Verlegung von Landhausdielen und Parkett im Allgemeinen haben?

Gerne stellen wir dir eine Verlegeanleitung und unseren Rat zur Verfügung!

Wie teuer sind Landhausdielen?

Du wirst es dir vielleicht schon denken können: Auf diese Frage gibt es leider keine eindeutige Antwort.

Parkettböden sind in nahezu unendlich vielen Varianten, Oberflächen, Formen und Farben erhältlich. Dabei bieten wir von DielenDealer unser Parkett ausschließlich im Landhausdielen Format an.

Ebenso entscheidend für den Preis sind Sortierung, die Dicke der Nutzschicht und Güteklasse und Verarbeitung des Holzes.

Lass uns mit einer kostenlosen Beratung dem Preis für deinen Traumboden auf die Schliche kommen!