🌟 3 GRATIS Muster sichern!

Verschiedene Klicksysteme von Parkett – So funktionieren sie

Verschiedene Klicksysteme von Parkett – So funktionieren sie
Zeitsparend und stressfrei - Klicksysteme für Parkett ermöglichen ein unkompliziertes und schnelles Verlegen und bieten zahlreiche Vorteile
Übersicht

Früher war das Verlegen von Parkettböden ein anspruchsvoller und mühsamer Prozess, der nur erfahrenen Handwerkern vorbehalten war. Doch dank moderner Klicksysteme ist das Verlegen nun ein Kinderspiel, das jeder bewältigen kann – und das Ergebnis büßt dabei keinesfalls einer perfekten Optik ein!

Mit nur einem Klick lassen sich Parkettdielen schnell und einfach verbinden, ohne Klebstoffe oder spezielles Werkzeug. So entsteht ein fester und stabiler Boden, der auch für Heimwerker und Anfänger zu bewerkstelligen ist.

In diesem Artikel erklären wir dir die unterschiedlichen Begriffe und zeigen die unschlagbaren Vorteile von Fertigparkett mit Klicksystem auf.

Klick-Verbindung: Alles was du wissen musst

Ein Klicksystem ist eine Methode, um Bodenbeläge wie Parkett, Laminat oder Vinyl, ohne die Verwendung von Klebstoffen oder Nägeln zu verbinden. Dabei werden die einzelnen Dielen durch ein spezielles Profil an den Seiten miteinander verhakt und durch einen einfachen Klickmechanismus stabil miteinander verbunden.

Klickparkett ist als Fertigparkett, auch bekannt als Mehrschichtparkett, erhältlich. Im Gegensatz dazu wird beim Massivholzparkett die traditionelle Nut- und Feder-Verbindung verwendet. Hierbei hat eine Seite der Diele eine Ausbuchtung (Feder) und die gegenüberliegende Seite eine Vertiefung (Nut), um die Dielen mit speziellem Kleber miteinander zu verbinden.

Wird bei einer Nut-und-Feder-Verbindung der Bodenbelag meist vollständig mit dem Untergrund verklebt, kann Parkett mit Klicksystem problemlos schwimmend auf dem Boden verlegt werden.

Dadurch ergibt sich der große Vorteil einer super einfachen Verlegung. In unserem Artikel „Parkett verlegen ohne Vorkenntnisse – schnell und einfach mit Klick-System“ begleiten wir dich Schritt für Schritt zu einem professionellen Verlege-Ergebnis.

Alle Vorteile von Parkett mit Klicksystem zusammengefasst:

  • Einfache und schnelle Installation ohne spezielle Kenntnisse oder Werkzeuge.

  • Kein Verkleben oder Verschrauben erforderlich.

  • Keine Wartezeit bis zur Nutzung des Bodens, da kein Kleber trocknen muss.

  • Umweltfreundlicher, da keine Klebstoffe oder chemischen Bindemittel erforderlich sind.

  • Hohe Stabilität durch feste Verbindung der Dielen.

  • Präzise Passform der Dielen für eine glatte Oberfläche.

  • Attraktives und ansprechendes Erscheinungsbild des Bodens mit vielen verschiedenen Design- und Farboptionen.

  • Möglichkeit zum Austausch beschädigter Dielen ohne Entfernung des gesamten Bodens.

  • Geringere Kosten durch Einsparung von Arbeitszeit und Material bei der Installation.

Die wenigen Nachteile einer Klick-Verbindung bei Fertigparkett entstehen hauptsächlich durch die schwimmende Verlegung.

  • Höhere Anforderungen an den Untergrund: Für eine schwimmende Verlegung ist ein ebener und tragfähiger Untergrund erforderlich, da sich Unebenheiten oder Instabilitäten negativ auf die Verlegung auswirken können.

  • Höhere Geräuschentwicklung: Durch die Luftpolster zwischen Untergrund und Parkettboden, kann es zu einer höheren Geräuschentwicklung beim Begehen des Bodens kommen, insbesondere wenn es sich um Räume in höheren Etagen handelt.

  • Die Wärmeleitfähigkeit von schwimmend verlegtem Klickparkett ist aufgrund der isolierenden Unterlage und der Luftschicht darunter geringer als bei vollflächig verklebtem Parkett. Parkettboden mit einer Fußbodenheizungsollte deshalb auch immer vollständig mit dem Untergrund verklebt werden.

Was bedeuten die verschiedenen Klicksysteme?

Warst du bereits auf der Suche nach Klickparkett, bist du vielleicht schon auf Begriffe wie 5G-Klickverbindung, Drop-Down-Verbindung oder Unilin-Klicksystem gestoßen. Wir erklären dir hier genau, was diese Begriffe bedeuten.

Das 5G-Klickverbindung

5G ist das zurzeit fortschrittlichste System zur Verbindung von Parkett- und Laminat-Dielen auf dem Markt, das auf der „Single Action Method“ basiert. Dabei wird die lange Seite durch Einrasten verschlossen, während die kurze Seite automatisch vertikal verriegelt wird. Eine flexible, glasfaserverstärkte Plastikfeder an der Stirnseite erleichtert das Verlegen und erlaubt es, die Verbindung einfach zu öffnen und zu justieren. Die Klickverbindung kann während des Verlegens problemlos neu ausgerichtet werden und rastet automatisch ein, wenn die nächste Reihe angelegt wird. Dies führt zu einer zuverlässigen Verriegelung ohne viel Kraftaufwand oder schweres Werkzeug.

Die Drop-Down-Verbindung

Das Drop-Down Klicksystem wird ebenfalls bei der Verlegung von Parkett oder Laminat eingesetzt. An der Kopfseite der Dielen sind spezielle Aussparungen wie „Trichter“ angebracht, in die passende Vorsprünge an der Unterseite der nächsten Diele einrasten. Dadurch entsteht eine stabile Verbindung, die sowohl längs, seitlich, als auch vertikal ineinander geklickt werden kann, was die Verlegung sehr einfach und schnell gestaltet.

Das Unilin-Klicksystem

Das Unilin-Klicksystem wird häufig bei der Verlegung von Bodenbelägen aus Holz und Laminat verwendet. Es ist nach dem belgischen Unternehmen Unilin benannt, das dieses System entwickelt hat. Das Unilin-Klicksystem besteht aus einer Nut- und Feder-Verbindung, die durch eine einzigartige Konstruktion für eine stabile Verbindung sorgt. Die Feder der einen Diele passt genau in die Nut der anderen Diele und rastet ein, wodurch eine feste Verbindung entsteht. Das Besondere an diesem System ist, dass es eine sogenannte „Angle-Angle“ Technologie nutzt, die es ermöglicht, die Dielen in einem Winkel zusammenzufügen und dann einfach herunterzudrücken, um eine feste Verbindung herzustellen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass alle diese Systeme hervorragend funktionieren, einfach zu verlegen und handhaben sind und eine stabile Verbindung zwischen den Dielen schaffen.

Du kannst dich freuen! Denn die Auswahl des Klicksystems spielt bei der Entscheidung für deinen Wunschboden glücklicherweise keine entscheidende oder vorrangige Rolle.

Hat es immer noch nicht „Klick“ bei dir gemacht und du hast noch die ein oder andere Frage? Gerne beraten wir dich rund um das Thema Parkett in einem kostenlosen Gespräch!